• 1_Filia.jpg
  • 2_10_mai.jpg
  • 3_Tethys.jpg
  • 4_255-26.jpg
  • 5_10_cjack.jpg
  • 6_kulmule.jpg
  • 7_11_sept.jpg
  • 8_10_dez.jpg
  • 9_Shangri_La.jpg
  • 10_desiree.jpg
  • 11_Marieholm_IF_26_D210_Nielsen_SeaSpray.jpg
  • 12_she.jpg
  • 13_Emma.jpg
Deutsche IF-Boot Klassenvereinigung

06. – 08. Juli 2018

Einen großen Dank an dieser Stelle auch nochmals an den Segelverein Lemkenhafen Fehmarn „SVLF“ www.svlf.de, und seinem Vorsitzenden Jürgen und dem immer emsigen Hafenmeister Martin.

Insgesamt waren 22 Boote gemeldet und trotz der nicht optimalen Anreisebedingungen konnten wir doch 17 Boote und 40 Seglerinnen und Segler aus drei Nationen zählen.

Auch hier nochmals einen Dank an alle, die keine Mühen gescheut haben ihre Boote auf dem See- bzw. Landweg nach Lemkenhafen zu bringen.

Die am Treffen teilgenommenen Boote, wo sie herkamen und ihre Reviere:

1

Aloha

Orth

10

Nelly

Råå

2

Capea

Wendorf

11

Lotte

Heiligenhafen

3

Caringa

Lübeck-Marina-am-Stau

12

Molle

Lemkenhafen

4

EOS

Lemkenhafen

13

Muffe

Gelting Mole

5

Flause

Großenbrode

14

Rieke

Berlin

6

InFinit

Råå

15

Rosi

Heiligenhafen

7

Inishkea Maid

Gelting Mole

16

Skinfaxe

Berlin, Ostsee

8

Janthina

Kiel

17

Vincens

Lemkenhafen

9

Katinka

Kiel Schwentine

 

 

 

 

Noch gemeldete Boote, die aber leider aus widrigen Umständen nicht teilnehmen konnten:

18

Ask Yggdrasil

Vordingborg

21

Marie

Kappeln

19

CHE

Orth

22

Minimundi

 

20

Felix

Berlin

23

Snert

Kiel

 

Gefreut hat uns natürlich auch, dass Bibbi & Johan aus Råå (Øresund) wieder dabei waren und dieses Mal Pernilla & Lars-Erik, ebenfalls aus Råå, im Gefolge hatten, in diesem Jahr allerdings mit ihrer Marieholm 32. Noch ein Gast, Agnete, (82 Jahre) auch vom Øresund, aber von der dänischen Seite, war mit dem Auto angereist, um auf der Skinfaxe mitzusegeln. Vergessen dürfen wir natürlich auch nicht die Jüngsten, Hannah, Martina, Jan, Leonard und Lorenzo, unseren segelnden Nachwuchs.
Und auch der „Alte“ Fritz mit seiner Caringa war natürlich wieder dabei.

An dieser Stelle auch noch einen ganz herzlichen Dank an Andreas (Zimbo), der sich wieder um die Beschaffung des Bierfasses und die Organisation rund um das Frühstück gekümmert hat.

Wir können auf ein Treffen zurückblicken, dass vor allem unter dem Motto des Kennenlernens stand und von Sonne und reichlich Wind gekrönt war, wie nachstehend kurz skizziert werden soll:

Freitag:



Die Anreise fand für einige nicht unter den besten Bedingungen statt.

DP Ø7 meldete für Freitag bis Mitternacht:
Starkwindwarnung Nr. 248 für die deutsche Ostseeküste NW 5-6 in Böen 8.
Westliche Ostsee: NW-W 5 zunehmend.

Die Kieler hatten das zweifelhafte Vergnügen die Schießgebiete Putlos und Todendorf großräumig zu umfahren. Die aus Osten und der Lübecke Bucht angereisten waren teilweise bereits am Vortag in einem der näher gelegenen Häfen angekommen oder setzten das Boot am Freitag in Lemkenhafen ins Wasser. Trotz Allem die Sonne war uns gnädig und bescherte einen blauen Himmel, so dass wir den Abend gemeinsam auf dem Grillplatz eine gemütliche Runde bilden konnten.

Sonnabend:

Der Sonnabend begann für die, die sich angemeldet hatten, mit einem ordentlichen Frühstück im Restaurant „Meerblick“ direkt am Hafen.
Um 10 Uhr dann die offizielle Begrüßung durch Jürgen den 1. Vorsitzenden vom SVLF und Hans, dem Reviervertreter Ostsee.
Für die westl. Ostsee wurden immer noch gemeldet:
Starkwindwarnung Nr. 248 für die deutsche Ostseeküste NW 5-6 in Böen 8.
Westl. Ostsee NW-W 5-6 vorübergehend etwas abnehmend; See 1,5 m.

Da bei diesen Bedingungen im Fehmarnsund immer mit einer zusätzlichen Windstärke gerechnet werden kann sind wir übereingekommen, dass die Wettfahrt an diesem Tag ausfällt.

Als Alternativprogramm stand dann, auf Rat von Jürgen, eine kleine Wanderung auf dem Deich nach Orth auf dem Programm. Wobei sich zeigte, dass Segler nicht die großen Wanderer sind. Die kleine Wanderrunde wurde dann auf dem Deich ordentlich durchgepustet und mit dem Anblick von Kitesurfern und am Ziel mit einem zünftigen Bier am Orther Hafen entschädigt.

Am Abend stand dann die Verteilung der Urkunden für jeden Teilnehmer an dem Treffen sowie des kleinen Gastgeschenkes, ein Glas Marmelade (selbstgekocht von einem weiblichen KV-Mitglied das sich stets im Hintergrund hält) für jedes Boot, das gemeinsame Grillen und natürlich das Lenzen des von der Klassenvereinigung gestifteten Bierfasses und auf dem Programm.

Sonntag:

Nach dem Frühstück – Steuermannsbesprechung und die Bekanntgabe der Wettermeldung: 
Keine Starkwindwarnung für die deutsche Ostseeküste
Westl. Ostsee NW 4-5 vorübergehend etwas abnehmend.

Regattawetter! Wir beschlossen eine kleine Wettfahrt (up and down) zu segeln. Start zwischen 12:00 und 12:10 zwischen den Tonnen Orth 1 und 2 in Richtung der roten Tonne 2 im Fehmarnbelt, die an Backbord zu runden war und zurück zu den Tonnen Orth 1 und 2 als Ziellinie. Die Zeit wurde wie üblich von jeder Crew selbst genommen. Das alles bei Sonnenschein und dem ganzen Einsatz der Crews. Leider konnten nicht mehr alle an der Wettfahrt teilnehmen, da die Rückfahrt in die Heimathäfen angetreten werden musste.

Nach Auswertung der Zeiten dann die Siegerehrung mit folgendem Ergebnis:

Platz

Bootsname

Segel-Nr.

Steuermann

Verein

1

InFinit

SWE 1870

Johan Winberg

RHSS

2

Skinfaxe

D 110

Peter Grönlund

DBYC

3

Lotte

GER 2789

Andreas Zimmer

SVH-SSCH

4

Katinka

D 212

Dieter Stephan

SV Schwentinemündung

5

Rosi

3337

Flemming Uwis

SVH-SSCH

6

EOS

GER 2467

Ralf Weselmann

SVLF

7

Flause

GER 1434

Hans-Dieter Wilde

CKA

8

Rieke

GER 3451

Ingetraud Kneiding

SCBriese1898

9

Muffe

GER 1788

Hans König

CKA

10

Molle

SWE 72

Inga Cassene

SVLF

 

Die Sieger

InFint   SWE 1870

von links nach rechts: Lars-Erik Persson, Johan Winberg, Bibbi Bengtson

Die Zweiten

Skinfaxe   D 110

von links nach rechts: Agnete Grønlund, Susanne Grönlund, Peter Grönlund

 

Die Dritten

Lotte   GER 2789

von links nach rechts: Lutz Schwarz, Andreas Zimmer

Die Rückreise in die Heimathäfen wurde von den meisten auf Grund der Wetterlage verschoben.
Ein willkommener Grund sich zusammenzusetzen und sich auszutauschen.  

 

Die oben und in der Bildergalerie (www.if-boot.de) gezeigten Fotos sind aus dem Fundus von Björn König, Flemming Uwis und Johan Winberg.

 

 Ausblick für das Jahr 2019

Für das nächste Jahr kann notiert werden:

Es wird ein 10. IF-Boot-Treffen in Lemkenhafen

Juni/Juli 2018 geben.

 

Und nicht vergessen, frei nach Kapitän Dietzel:

„Wer sein Schiff liebt, der braucht einen
zuverlässigen Partner an Land!“

Das gilt für den Seefunk als auch für unsere Klassenvereinigung.

 

 

Es grüßt Euch
Eurer Reviervertrete Ostsee
der deutschen IF-Boot Kassenvereinigung

Hans König

 

E-Mail             : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.                  : +49 171 6223251
IF-Boot           : Muffe
Segel-Nr.       : GER 1788
Rufzeichen   : DJ7673
www.if-boot.de

 

Bildergallerie vom Freitag:

Bildergallerie vom Sonnabend:

Bildergallerie vom Sonntag:

 

 

 

Werbung Seefunk dp07
Werbung DGzRS
Keine Termine

Zugang und Registrierung für das Bordbuch und bei Mitgliedern der KV auch für den Mitgliederbereich.

Unser Bordbuch ist jedem IF-Boot Freund zugänglich. Einzelheiten sind im Bordbuch vermerkt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten zu können und für das Login verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.