• 1_Filia.jpg
  • 2_10_mai.jpg
  • 3_Tethys.jpg
  • 4_255-26.jpg
  • 5_10_cjack.jpg
  • 6_kulmule.jpg
  • 7_11_sept.jpg
  • 8_10_dez.jpg
  • 9_Shangri_La.jpg
  • 10_desiree.jpg
  • 11_Marieholm_IF_26_D210_Nielsen_SeaSpray.jpg
  • 12_she.jpg
  • 13_Emma.jpg
Deutsche IF-Boot Klassenvereinigung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Ruderscharnier erneuern

Ruderscharnier erneuern 6 Monate 1 Tag her #3385

Moin in die Runde.

An unserer IF von 71 ist das oberste Ruderscharnier bis auf einen drittel des Materials abgenutzt und wir müssen es erneuern. (Ich vermute mal die frühen Modelle unterscheiden sich an dieser Stelle von den späteren, den an unserm Ruder sind die Zapfen des Scharniers ins Ruder einlaminiert. Kann das jemand bestätigen?
Hat das einer von euch schon mal erfolgreich gemacht/ machen lassen? Worauf muss man achten damit hinterher nichts klemmt?

Die beiden Zapfen der unternen beiden Scharniere ( wohl schon mal repariert worden) lassen sich im Ruder hin und her wackeln. Ist das normal, hat das einer von euch auch schon so bemerkt.

Ich freue mich von eureren Erfahrungen damit zu hören. Besten Dank.
Schöne Grüße, Florian
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ruderscharnier erneuern 6 Monate 19 Stunden her #3386

Moin Frorian,hier meldet sich der "AlteFritz"Die alten Bronze Ruderhängen waschen im Laufe der Jahre aus.wir haben,auch
auf unserem Boot(40Jahre)diese Buchsen erneuert oder mit neuen Buchsen versehen.Warum wird von den Eignern die Pinne nicht im Hafen festgesetzt,die ständigen Wellenbewegungen sorgen für den Verschleiß.Abhilfe:Bei Peter Grönlund (Sea-Camper)
neue Buchen kaufen u.einbauen.2.Wir haben damals bei den Booten die Bolzen mit einem Hammerschlag etwas verbogen3.
Das Ruder ausgebaut u.mit Silberlot über Kopf vergossen4.die Gummidichtungen ständig auswechseln5.der neueste
Erfolg ist mit Dreiecks-Keilen aus V4A die Ruderbeschläge ausbuchsen oder Alles erneuern.
Seglergrüße "Der Alte Fritz"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ruderscharnier erneuern 5 Monate 3 Wochen her #3387

Hallo Florian,
das Ruderscharnier wie abgebildet sieht kritisch aus. Allerdings hab ich einlaminierte Zapfen bisher so noch nicht gesehen. Später wurden dann Zapfen benutzt, die wie eine Manschette an das Ruder verschraubt sind. Im Ruder selbst sind dafür Aussparungen vorgesehen. Alle Originalzapfen sind gebraucht schwer erhältlich und ich würde auch zuerst bei seacamper.net anfragen, wie Fritz es vorgeschlagen hat. Wird ein Ruder durch einen Schaden erneuert, werden die alten Ruderbeschläge an das neue Ruder angebracht.
Mit besten Grüßen
Martin IF 1777

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von magic.

Ruderscharnier erneuern 5 Monate 3 Wochen her #3393

Die alten Ruder"zapfen" sind anscheinend einlaminierte L-förmige Rundstücke.
Im schwedischen Forum wird empfohlen, mit der Flex die Oberfläche zu entfernen und die Dinger einfach "inside-out" zu drehen, in eurem Fall wäre neu aber evtl. doch besser.
Anschließend mit Epoxi und Glasfasern neu einlaminieren.

Noch nicht selbst versucht, soll aber laut den Stimmen dort recht einfach gehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ruderscharnier erneuern 5 Monate 3 Wochen her #3394

Hallo,
Bei unseren Niederländischen IF-Boot Seglern ist eine Ruderreparatur mit Bildern hinterlegt.
www.marieholmvereniging.nl/forum/onderwe...nieuw-roer-afwerken/
Gruß Martin IF 1777

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ruderscharnier erneuern 4 Monate 4 Wochen her #3408

Hallo und Danke für eure Tipps.

Nach einigem hin und her, bin ich dank euren Rat, bei der Option angelangt, die Zapfen zu erneuern.

Ich habe das obere Scharnier im Ruder geöffnet und den beschriebenen Zapfen gefunden. 16 mm Durchmesser und ca 7cm Schenkel.
Nun ist mein Plan den Zapfen zu ersetzen mit einem neuen L- Stück aus Bronze Rundprofil. Wenn ich dabei 15mm nehme, passt noch ein Kunststoff-Gleitlager rein. Kann ich einen Bronzestab mit 15mm einfach so kalt biegen. Hat jemand von euch so etwas schon gemacht, oder hat gar die Möglichkeit dafür, oder kann mir da einen Tip geben?

Schon mal Danke für eure Antworten.

Grüße Florian

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.235 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Werbung Seefunk dp07
Werbung DGzRS

Zugang und Registrierung für das Bordbuch und bei Mitgliedern der KV auch für den Mitgliederbereich.

Unser Bordbuch ist jedem IF-Boot Freund zugänglich. Einzelheiten sind im Bordbuch vermerkt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten zu können und für das Login verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.