Reviervertreter Unterhavel
Herrmann Klimberg

klimberg

Dänische Meisterschaften 2014 ein Erlebnis


Zwei Mannschaften hatten sich von Berlin aus in Richtung Mosede aufgemacht, um an den Dänischen Meisterschaften der IF-Boote teilzunehmen. Mosede ist ein Vorort Kopenhagens etwa 20Km südlich der Dänischen Metropole und verfügt über einen kleinen Fischerei-/Yachthafen.
Vor Ort angekommen, wurden wir von Nils Flandrup (Vorsitzender der Dänischen IF-Boot Klassenvereinigung) und Arvid Andersen (Webmaster der Dänischen IF-Boot Klassenvereinigung) sofort sehr herzlich in Empfang genommen und mit den Einzelheiten vertraut gemacht.
Der SGS-Greve - Gastgeber der diesjährigen Dänischen Meisterschaften -  hatte uns seine beiden Schulungsboote zur Verfügung gestellt und die Skipper der beiden Boote - Berthold und Harald - konnten sofort damit beginnen, sich mit den Schiffen (Mosegåsen und Moseanden, was soviel heißt wie: "Moor Gans" bzw. "Moor Ente") vertraut zumachen.
Das für den Mittwoch Abend anberaumte Warmup-Race gab uns die Gelegenheit eine erste Standortbestimmung vorzunehmen. Wie erwartet, hatten wir gegen die Lokalmatadoren keine ernsthafte Chance. Das Regattasegeln in einem Revier mit (für uns) viel Welle (östliche Winde um 5, teilweise bis 7) stellte uns Berliner Binnensegler doch vor einige neue Herausforderungen.
Die drei Regattatage vergingen - mit 3 Wettfahrten an den ersten beiden Tagen und 2 Wettfahrten am letzten Tag- wie im Fluge. Gesegelt wurden nur Up/Down Kurse. Insgesamt zeigte sich, das wir bei abflauenden Winden wenigstens mit dem hinteren Mittelfeld mithalten konnten. Sobald der Wind zulegte, war es damit aber schnell wieder vorbei. Hier muss wohl noch am Trimm der Boote und der Steuerkunst der Protagonisten gearbeitet werden. 
Die Abende verbrachten alle bei sommerlichen Wetter in lockerer Runde mit netten Gesprächen.
Einen besonderen Stellenwert bekam die Veranstaltung durch die Teilnahme von IF-Boot Seglern aus 4 Ländern (Dänemark, Schweden, Niederlande, Deutschland).
Insgesamt gesehen waren die Dänischen Meisterschaften eine rundherum gelungene Veranstaltung, an der wir gerne wieder teilnehmen würden.
Stellvertretend für alle deutschen Teilnehmer möchten ich mich an dieser Stelle noch bei unseren Dänischen Freunden für die genossene Gastfreundschaft bedanken.

Das Ergebnis.

Hier ein Link zu Bildern der Veranstaltung.

Harald